Infoabend Futureweekend


Grundeinkommen - Soziale Perspektive, oder kapitalistisches Placebo?

Am Mittwoch, den 13.09.2006 um 19.00 Uhr wird im Horte (Strausberg) mit Olaf Michael Ostertag vom Netzwerk Grundeinkommen darüber diskutiert und das futureweekend006 vorgestellt.

Tagesseminar: Strafbarkeit von rechtsextremistischen Inhalten im Internet, 08.07.06 Frankfurt/Oder

Neonazis nutzen das Internet im großen Stil. Man stösst nahezu überall auf antisemitische oder rechtsextremistische Propaganda. Doch auch im Internet gelten Gesetze. Das Seminar zeigt auf welche Möglichkeiten es gibt, gegen Rechtsextremismus im Internet vorzugehen ...

dt.-frz. Workcamp in Potsdam

Beteiligung Jugendlicher bei der Gestaltung öffentlicher Räume

- noch Teilnahme möglich! -

Der Verein zur Förderung innovativer Wohn- und Lebensformen e.V. möchte in seinem „Sozialen Zentrum“ in Potsdam dieses Jahr sein zweites Workcamp mit thematischem Schwerpunkt durchführen. TeilnehmerInnen aus Frankreich und Deutschland werden sich gemeinsam sowohl inhaltlich wie auch praktisch mit dem Thema der Beteiligung junger Menschen bei der Gestaltung öffentlicher Räume auseinander setzen.

Zeitraum: 10.- 28.08.2006
Ort: „Soziales Zentrum“ Potsdam

Tagesseminar: "Versammlungsrecht in Brandenburg", 24.06.06 Potsdam

In den letzten Jahren ist die Zahl rechtsextremistischer Demonstrationen in Brandenburg stark angestiegen. Seien es rechte Spontandemonstrationen in Wittstock oder Demonstrationen in Halbe oder Potsdam. Über das für und wider wird landesweit meist vor einem politischen Hintergrund diskutiert. Uns geht es in diesem Seminar darum, die juristischen Voraussetzungen und Hintergründe vorzustellen und zu diskutieren. Wann ist welche Demonstration erlaubt? Was sind die Auflagen? Welche juristischen Möglichkeiten gibt es sich gegen rechte Demonstrationen zu wehren?

Anmeldeschluß Netzwerkakademie

Der Anmeldeschluß für die DJB Netzwerkakademie rückt in die Nähe und nur noch wenige Plätze sind frei! Hier noch einmal die Erinnerung: Der Teilnahmebeitrag für die 10tägige Akademie (inc. Vollverpfelgung) beträgt 50€. Eure Anmeldung ist erst verbindlich, wenn das Geld auf dem Konto gelandet ist. Und wer absolut kein Geld hat, der melde sich bitte bei uns (info at djb-ev.de).

Der späteste Termin für die Überweisung ist der 20.6.2006

DJB Netzwerkakademie

Die DJB Netzwerk-Akademie ist eine 9tägige Bildungsveranstaltung von ca. 40 Menschen, die von diesen gleichzeitig auch vorbereitet wird. Mit der Netzwerkakademie wird ein Konzept zur Bildung in Netzwerken erarbeitet, das nach Abschluss des Projekts veröffentlicht wird, um zur Nachahmung zu ermuntern. Sie findet vom 12.-20.August 2006 In Bollmannsruhe statt.

Eindrücke von der Netzwerkakademie findet ihr hier.

Die Netzwerkakademie wird gefördert von der Doris Wuppermann Stiftung und von der Rosa Luxemburg Stiftung.

DJB Rundbrief

Die meisten von Euch haben unseren letzten Rundbrief sicher schon per Post erhalten - falls nicht, dann gibt's ihn auch hier zum runterladen. Vielen Dank noch einmal an Robert und Ruth, die in jahrelanger Kontinuität immer wieder all die Informationen zusammenstellen.

In letzten Ausgabe (April 2004) findet ihr:

Sommer-BildnerInnen-Netzwerkstatt

In Anlehnung an die Arbeitstagung „Perspektiven emanzipatorischer linker [Jugend] Bildung“, welche im April letzten Jahres stattgefunden hat, wird es auch in diesem Jahr eine vom Jugendbildungsnetzwerk bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung organisierte Veranstaltung geben. Unter dem Arbeitstitel „Denk- und Handwerkzeuge für eine emanzipatorische linke [Jugend] Bildung“ soll die Debatte um unser Bildungsverständnis, neben verschiedenen inhaltlich-thematischen Workshops, fortgeführt werden und demnach einen 5-tägigen Diskussions- und Reflexionsraum bieten.

Geld ohne Arbeit-na klar! Arbeit ohne Geld-niemals?! futureweekend006.

Der Wandel der Arbeitswelt wirkt sich auf junge Leute besonders stark aus. Vor allem junge Menschen hinterfragen deshalb verstärkt den Charakter von Erwerbsarbeit. Uns geht es nicht um Arbeit um jeden Preis, sondern um persönlich und gesellschaftlich sinnvolle Tätigkeiten. Die Themen Arbeitszeitverkürzung und Grundeinkommen gehören im Interesse junger Menschen wieder auf die politische Agenda.

Bald gibt es blühende Landschaften ;-)

Mit Stolz und Freude können wir hiermit bekanntgeben, dass am 25. April 2006 von mittellosen, unabhängigen Brandenburger Jugendvereinen und Projektgruppen ein Verein gegründet wurde, mit dem das Jammern endlich aufhören wird: Die "Society for Empowerment of Social Enterprises".

Getreu dem Motto: "Gemeinsam sind wir stärker" wollen wir mit diesem Verein Geld sammeln, aquirieren, erarbeiten und umverteilen, das dann unabhängige Jugend- Kulturarbeit und Bildungsarbeit ermöglicht, die ja in diesem Land (Brandenburg) nicht mehr gefördert wird.

Inhalt abgleichen